Planung einer Hochzeitszeitung

Planung und Zeitplan für die Gestaltung der Hochzeitszeitung

Wenn die Entscheidung gefallen ist, dass Hochzeitsgäste für das Brautpaar eine Hochzeitszeitung erstellen möchten, dann erwartet sie eine große Aufgabe. Mit der richtigen Planung verzetteln Sie sich nicht in den Terminen und Fristen und bekommen die Zeitung zur Hochzeit für Braut, Bräutigam und die anderen Gäste rechtzeitig fertig, ohne dabei in Stress zu geraten.

Das Redaktionsteam zusammenstellen

Einzelkämpfer benötigen deutlich mehr Zeit und haben weniger Spaß beim Zusammentragen der Inhalte für die Hochzeitszeitung. Stellen Sie sich deshalb, wenn möglich, ein Redaktionsteam zusammen. Drei bis vier Personen sind die ideale Besetzung für ein Redaktionsteam. Es sollte aus folgenden Personen bestehen:

  • Das Organisationstalent: Dieses Teammitglied ist die Schnittstelle für alle anderen Teammitglieder und behält alle Arbeiten, Fristen und Arbeitsschritte im Blick. Der Organisator erinnert an Fristen, organisiert die Treffen, übernimmt den Kontakt zu Lieferanten von Fotos und Texten und ist Ansprechpartner für alle Redaktionsmitglieder und Lieferanten. Außerdem hat er die finanzielle Planung immer im Blick.
  • Das Designtalent: In allen Fragen rund um das Layout und Design ist er der Ansprechpartner für die Teammitglieder. Das Designtalent erstellt vom Titelblatt bis zur Rückseite der Hochzeitszeitung die optischen Aspekte und übernimmt die grafischen Arbeiten. Hilfreich für das Designtalent sind die entsprechende Vorerfahrung und eine technische Ausstattung.
  • Das Worttalent: Eine Hochzeitszeitung lebt von Bildern und Worten und für die Worte ist das Worttalent zuständig. Dieser Redakteur textet die lustigen Geschichten und Anekdoten und bringt Interviews in eine ansprechende Form. Die Recherche ist eine der wichtigsten Aufgaben für die Redakteure.

Bevor die Erstellung beginnt

Alle Informationsquellen auf einen Blick: Hochzeitszeitung CollageBevor Sie die einzelnen Seiten der Hochzeitszeitung füllen können, müssen Sie das Material dafür sammeln. Hierzu stehen Ihnen verschiedene Quellen zur Auswahl. Bei der Beschaffung von Fotos aus Kinder- und Jugendtagen von den Brautleuten können die Eltern oder Geschwister von Braut und Bräutigam als Quelle dienen. Wenn es um lustige Anekdoten aus dem Alltag geht, dann erkundigen Sie sich bei Freunden oder den Trauzeugen, den Arbeitskollegen oder Nachbarn und kramen Sie in Ihren eigenen Erinnerungen. Schließlich ist auch das Brautpaar selbst eine wichtige Informationsquelle. Natürlich sollen die beiden nicht ahnen, dass Sie an einer Hochzeitszeitung arbeiten. Halten Sie Ihre Anfrage daher so allgemein wie möglich und schaffen Sie bewusst Verwirrung, indem Sie auch nach Sachen fragen, die Sie eigentlich gar nicht benötigen.

  • Die engen Verwandten des Brautpaares liefern Fotos aus der gesamten Lebensspanne und erzählen Geschichten aus Kindertagen.
  • Die besten Freunde von Braut und Bräutigam können Ihnen aktuelle Fotos überlassen und kennen sicherlich auch die eine oder andere Anekdote.
  • Arbeitskollegen, Vereinsmitglieder und Nachbarn sind ebenfalls mögliche Quellen für aktuelle Informationen, die Sie in der Zeitung zur Hochzeit unterbringen können.
  • Das Brautpaar selbst kann natürlich auch gefragt werden. Verschleiern Sie den Grund für Ihre Anfrage um ein Interview oder Fotos jedoch gekonnt, damit die Hochzeitszeitung eine Überraschung für das Brautpaar bleibt.

Zeitplan für die Hochzeitszeitung

Bevor Sie mit der Arbeit an der Hochzeitszeitung beginnen, sollten Sie sich einen Zeitplan erstellen. Planen Sie dabei unbedingt auch einen zeitlichen Puffer ein, denn erfahrungsgemäß benötigt das Redaktionsteam immer länger, als zu Beginn gedacht. Drei Monate Zeit sollten Sie daher unbedingt einplanen und sich am Ende mindestens zwei Wochen als Zeitreserve offen halten. Ein beispielhafter Zeitplan für die Gestaltung einer Hochzeitszeitung:

Hochzeitszeitung Planung3 Monate vor der Hochzeit findet das erste Redaktionstreffen statt. Die folgenden Punkte sollten beim ersten Treffen besprochen werden:

  • Endtermin festlegen: Setzen Sie sich einen Endtermin, wann die Gestaltung der Zeitung abgeschlossen sein muss. Wir empfehlen hierzu mindestens sieben Tage vor dem Hochzeitstermin.
  • Budget für den Druck festlegen: Klären Sie ab, wie Sie die Zeitung zur Hochzeit finanzieren möchten und ob Sie die Einnahmen vom Verkauf dem Brautpaar zur Verfügung stellen oder zur Kostendeckung nutzen.
  • Anzahl der Exemplare: Kalkulieren Sie die benötigte Anzahl der Exemplare Ihrer Hochzeitszeitung. Hierzu können Sie beim Brautpaar nach einer Gästeliste fragen.
  • Anzahl der Seiten: Wie viele Seiten die Zeitung umfassen soll, hängt natürlich von Ihrer Kreativität und Ihrem gesammelten Material ab, jedoch auch vom Budget für den Druck.
  • Gedanken zum Design: Diskutieren Sie im Team über die grundlegende Gestaltung Ihrer Zeitung und entscheiden Sie sich für ein einheitliches Design.
  • Ideen und Inhalte: Machen Sie ein Brainstorming und schreiben Sie alles auf, was Ihnen an Ideen und Inhalten für Ihre Zeitschrift einfällt. Unsere Gestaltungsideen können dabei eine Hilfestellung sein.
  • Recherche-Aufgaben verteilen: Legen Sie fest, wer sich um die Beschaffung von Bildern und Interviews kümmern und wo diese Materialien beschafft werden.
  • Termin für zweites Treffen vereinbaren: Vergessen Sie nicht, direkt einen Termin für das zweite Redaktionstreffen zu vereinbaren.

Hochzeitszeitung Treffen2 Monate vor der Hochzeit trifft sich die Redaktion der Hochzeitszeitung erneut und trägt alle bereits erstellten Inhalte zusammen. Bei diesem zweiten Treffen können folgende Punkte gemeinsam bearbeitet und besprochen werden:

  • Inhaltsstruktur festlegen: Diskutieren Sie, welche Seiten und Inhalte letztendlich in Ihre Zeitung sollen. Greifen Sie hierzu auf Ihr Brainstorming-Resultat aus dem ersten Treffen zurück. Skizzieren Sie die Struktur und die Seitenanordnung auf einem Blatt Papier.
  • Bilder und Text sortieren: Alle gesammelten Bilder und Text werden geprüft und sortiert. Legen Sie fest, auf welchen Seiten Sie die jeweiligen Bilder und Texte verwenden wollen.
  • Zusätzliche Recherche-Arbeiten kalkulieren: Überprüfen Sie noch einmal alle Seiten, ob nicht vielleicht noch Texte und Bilder fehlen. Noch haben Sie Zeit, die fehlenden Bilder zu besorgen.

Endkontrolle Hochzeitszeitung1 Monat vor der Hochzeit findet das finale Redaktionstreffen statt. Die Hochzeitszeitung ist bereits fertig und wird nun ein letztes Mal begutachtet. Bevor Sie nun aber überstürzt die Bestellung aufgeben, sollten Sie sich noch einmal die Zeit nehmen und alle Seiten ein letztes Mal prüfen. Nichts ist ärgerlicher als Rechtschreibfehler, die in aller Eile übersehen wurden!

Die Endkontrolle führen Sie am besten anhand des kostenlosen PDF-Vorabdrucks durch. Ihr Projekt läuft hierzu durch unser Drucksystem und Sie erhalten innerhalb weniger Minuten per E-Mail ein PDF Ihrer Zeitung. Dieses PDF entspricht den Druckdaten, die letztendlich in den Druck gehen.

Prüfen Sie alle Seiten im PDF. Kontrollieren Sie Design, Layout und Qualität der Bilder, achten Sie aber auch auf Rechtschreibfehler. Jeder im Team sollte mindestens einmal das PDF geprüft haben. Wenn Sie ganz auf Nummer sicher gehen wollen, dann lassen Sie das PDF auch noch von einigen Freunden gegenprüfen. Noch können Sie Fehler korrigieren!

Hochzeitszeitung bestellen2 Wochen vor der Hochzeit: Die Endkontrolle ist getan und die Zeitung wurde als fehlerfrei befunden. Jetzt geht es an den Druck und die damit verbundene Bestellung. Der eigentliche Bestellprozess nimmt kaum Zeit in Anspruch. Mit Hilfe des Bestellassistenten ist die Bestellung innerhalb weniger Minuten getätigt. Prüfen Sie beim Bestellvorgang nochmals die Anzahl der Exemplare, die Sie benötigten. Seit Projektstart sind ja sicher einige Wochen vergangen. Vielleicht hat sich inzwischen die Gästeliste geändert und es kommen mehr Gäste als ursprünglich geplant? Sie wollen sicher nicht, dass einige Gäste leer ausgehen. Eine Nachbestellung ist zwar grundsätzlich möglich, allerdings sind Bestellungen in kleiner Stückzahl oftmals nicht so günstig, verglichen mit der ursprünglichen Bestellung. Bestellen Sie daher lieber ein paar Exemplare mehr.

Sobald Sie die Zeitungen erhalten haben, sollten Sie sie auf Fehler prüfen. Gegebenenfalls haben Sie jetzt noch die Möglichkeit, eine Nachbesserung der Fehler in Auftrag zu geben und am Ende wirklich ein perfektes Resultat in den Händen zu halten.

1 Tag vor der Hochzeit müssen die Hochzeitszeitungen nur noch ins Gepäck und können dann bei der Feier verteilt werden. Klären Sie hierzu noch den Zeitpunkt und die Art der Verteilung auf der Hochzeit ab.

Inhalte und Ideen

Hochzeitszeitung planenLassen Sie sich inspieren von unseren zahlreichen Gestaltungsideen. Damit wird die Planung einer Hochzeitszeitung zum Kinderspiel und die Zeitung ein voller Erfolg!

Gestaltungsinhalte >

Kostenloser Ratgeber

Kostenloser Hochzeitszeitungs-RatgeberDer große Hochzeitszeitungs-Ratgeber als kostenloser PDF-Download zum Ausdrucken oder zum Offline-Lesen auf dem Tablet.

Hochzeitszeitungs-Ratgeber >

Aufbau und Beispiel

Hochzeitszeitung Aufbau und BeispielNichts ist hilfreicher als anschauliche Beispiele, die Ihnen zeigen, wie der klassische Aufbau einer Hochzeitszeitung aussieht.

Aufbau und Beispiel >