Aufbau und Beispiel

Aufbau und Struktur einer Hochzeitszeitung anhand eines Beispiels

Häufig erhalten wir die Frage: Wie ist eine Hochzeitszeitung denn nun genau aufgebaut? Dieser Frage gehen wir auf dieser Seite anhand eines Beispiels einer Hochzeitszeitung nach. Vorab, es gibt keine vorgeschriebenen Regeln, was in einer Hochzeitszeitung sein muss. Seien Sie kreativ, realisieren Sie Ihre eigenen Ideen und heben Sie sich von der Masse ab!

Nachfolgend sehen Sie eine Vorlage für eine Hochzeitszeitung. Die Vorlage ist Bestandteil unserer kostenlosen Hochzeitszeitungs-Software und kann als Grundgerüst für jede Hochzeitszeitung angesehen werden. Alle unsere Vorlagen sind ähnlich aufgebaut und unterscheiden sich nur im Design, nicht aber in den wesentlichen Inhalten voneinander. Dennoch sind unserer Vorlagen so flexibel, dass Sie sie nach Belieben anpassen können. Hier ist jede Menge Platz für Ihre eigenen Ideen und Inhalte, schließlich können wir Hochzeitszeitungen mit bis zu 96 Seiten drucken.

 

Diese fertig gestaltete Zeitung bietet Ihnen jede Menge Anregungen und praktische Ideen für Ihr eigenes Projekt. Nachfolgend gehen wir etwas genauer auf den Aufbau und die Struktur ein:

Titelblatt

Hochzeitszeitung Beispiel TitelblattLos geht es mit dem Titelblatt. Es ist der Blickfang einer jede Zeitung und soll zum Weiterlesen animieren. Stilistisch ist alles erlaubt: Ob sachlich elegant oder als humorvolle Karikatur gestaltet, das Titelblatt soll für den gewissen "Wow-Effekt" sorgen. Sparen Sie nicht mit reißerischen Schlagzeilen! Der Leser will bereits auf dem Titelblatt informiert werden, was ihn auf den kommenden Seiten erwartet. Ein Foto des Brautpaares darf natürlich auch nicht fehlen. Je größer es ist, um so besser. Orientieren Sie sich beim Design ruhig an bekannten Magazinen vom Kiosk, die Sie selbst gerne lesen oder deren Titelblatt Sie regelmäßig zum Kauf animiert. Wie ist das Layout dieser Zeitung aufgebaut? Gibt es darauf Preisangaben, einen Strichcode und andere sich wiederholende Inhalte? Besonders wichtig ist auch der Titel der Zeitung. Falls  Sie Ihre Kreativität etwas im Stich lässt, dann werfen Sie einfach einen Blick auf unsere Software und die enthaltenen Titelblätter. Diese fügen Sie mit einem Klick in Ihr Projekt ein und können sie nach Belieben anpassen.

Vorwort oder Inhaltsverzeichnis

Hochzeitszeitung Beispiel VorwortStarten Sie die Zeitung mit einigen einleitenden Worten an die Leser. Ein Vorwort dient als Begrüßung der Leser und kann sie auf das Thema oder den Inhalt einstimmen. Ein solches Vorwort darf gerne mit einer Prise Humor ausgestattet sein, denn dann haben die Leser Lust, sich auf den folgenden Seiten umzusehen. Auch möglich ist eine kurze Vorstellung der Redaktion. Erwähnen Sie hierzu einfach Namen und Funktionen der Redaktionsmitglieder oder erzählen Sie eine lustige Anekdote aus der gemeinsamen Arbeit an der Zeitung. Ein bereits fertiges Vorwort zur individuellen Anpassung finden Sie in unserer Gratis-Software zum Einfügen in Ihre Zeitung zur Hochzeit.

Anstelle eines Vorwortes oder als Ergänzung kann auch ein Inhaltsverzeichnis eingefügt werden. Es hilft den Lesern dabei, sich inhaltlich zu orientieren und auf Wunsch gezielt nach einem bestimmten Inhalt zu suchen. Ein solches Inhaltsverzeichnis sollte kurz und knapp formuliert sein und füllt in der Regel einen Seitenteil oder zu Beginn der Hochzeitszeitung eine ganze Seite. Wenn Ihre Hochzeitszeitung viele Seiten hat, dann ist manchmal auch ein doppelseitiges Inhaltsverzeichnis sinnvoll.

Steckbrief

Hochzeitszeitung Beispiel SteckbriefViele geladene Gäste sind sicher neugierig und möchten mehr über Braut und Bräutigam erfahren. Plaudern Sie so richtig aus dem Nähkästchen. Die engsten Freunde wissen bestimmt einige Details, die nicht jedem Gast bekannt sind. Größe, Geburtstag, Hobbys, Beruf und Lieblingsfilm sind einige wenige Beispiel, die sich in einem Steckbrief unterbringen lassen. Verzichten Sie aber auf eine monotone Aufzählung und verpacken Sie die Infos stattdessen lieber humorvoll. Die Braut ist von kleiner Statur? Dann schreibe sie doch "So groß wie Frodo Beutlin". Das ist allemal lustiger, als wenn Sie nur Angaben zur exakten Körpergröße in Zentimetern machen.

Für den Steckbrief sollten Sie genügend Platz einplanen. Je eine Seite für Braut und Bräutigam ist das Minimum. Idealerweise stellen Sie Braut und Bräutigam auf einer Doppelseite gegenüber vor. Wobei Sie der Höflichkeit wegen immer erst auf die Braut eingehen (auf der Doppelseite links) und dann auf den Bräutigam (rechte Seite der Doppelseite). Ein passendes Foto nicht vergessen und vielleicht noch einige nette Worte der besten Freunde, die sich in wenigen Zeilen dem Charakter und auch den liebevollen Macken der Brautleute widmen.

Fotocollage

Hochzeitszeitung Beispiel FotocollageDie Würze einer jeden Hochzeitszeitung sind die Bilder. Versuchen Sie alles aufzutreiben was Sie an alten und aktuellen Bildern finden können. Erste Anlaufstelle sind hier die Eltern und Geschwister des Brautpaares. Erstellen Sie daraus je eine oder mehrere Seiten mit einer Fotocollage. Sie können die Fotoalben getrennt nach Braut und Bräutigam und zeitlichen Kriterien erstellen. Fotos der Brautleute aus der Kindheit, aus den Teenagerzeiten bis hin zu aktuellen Bildern, die das Brautpaar bei gemeinsamen Unternehmungen oder im Urlaub zeigen, sind mögliche Themen. Denken Sie daran, eine Hochzeitszeitung soll nicht nur den Ist-Zustand zeigen, sondern auch einen Rückblick in die Vergangenheit erlauben. Welche Brauteltern schwelgen nicht gerne in Erinnerungen, wenn Sie längst vergessene Babyfotos ihres Kindes in der Hochzeitszeitung wiederfinden?

Bei der Gestaltung der Fotocollagen gibt es eigentlich nur einige wenige Regeln zu beachten: Machen Sie die Bilder nicht zu klein und achten Sie auf eine ausreichende Auflösung, um einen hochwertigen Druck zu garantieren. Wenn Sie außergewöhnliche Fotocollagen suchen, dann seien Ihnen unsere Fotocollagen in der Software ans Herz gelegt.

Interview

Hochzeitszeitung Beispiel InterviewWeiter geht es im Beispiel mit dem Interview, das sich in der Praxis oftmals als kniffelige Herausforderung herausstellt. Wie will man an die Antworten zu den Fragen kommen, wenn die Hochzeitszeitung als Überraschung für die Brautleute gedacht ist? Glücklich können sich diejenigen schätzten, die eine Hochzeitszeitung zusammen mit dem Brautpaar erstellen. Ihnen fällt aber sicher ein Trick ein, wie Sie "heimlich" Ihr Interview führen. Führen Sie Braut und Bräutigam einfach in die Irre und stellen Sie viel mehr Fragen als nötig, oder geben Sie Ihnen eigentlich unnötige Aufgaben.

In unserem Beispiel orientiert sich das Layout des Interviews am Steckbrief. Das ist kein Muss, allerdings schadet es nicht, wenn ein einheitliches Design in der Zeitung zur Anwendung kommt. Dieses bietet nicht nur Vorteile für die Lesbarkeit, sondern verleiht der Festzeitung zusätzlich einen professionellen Look. Je nach Umfang Ihrer Fragen verwenden Sie wieder jeweils eine Einzelseite oder eine ganze Doppelseite für Braut und Bräutigam. Und nicht vergessen: Die Leser freuen sich über Bilder. Seiten, die nur an triste Textwüsten erinnern, motivieren nicht zum Lesen. Geben Sie lieber Bildern den Vorzug, bevor Sie zwanghaft versuchen, Ihre Zeitung mit uninteressanten Texten zu füllen.

Vermischtes

Hochzeitszeitung Beispiel VermischtesIn die Rubrik Vermischtes passt eigentlich alles, was Sie keinem anderen Thema zuordnen können. Kennen Sie vielleicht ein paar leckere Hochzeitsrezepte, die auf einer Hochzeit serviert werden oder ideal in ein Liebesmenü passen? Dann machen Sie davon ein Foto, schreiben Sie das Rezept mitsamt der Zutaten auf und schon ist eine weitere Seite in der Hochzeitszeitung gefüllt.

Ein weiterer Inhalt für die Rubrik Vermischtes sind Horoskope. Wie sieht die Zukunft des Ehepaares aus und auf welche Turbulenzen müssen sich die beiden Partner mit ihren jeweiligen Sternzeichen einstellen, wenn Sie den Hafen der Ehe durchschippern? Nehmen Sie sich einfach ein aktuelles Horoskop aus einer Zeitung oder Zeitschrift und orientieren Sie sich an Aufbau, Stil, Länge und Inhalt. Diesen Inhalt können Sie einfach auf das Brautpaar umdichten und daraus ein humorvolles Horoskop erstellen. Natürlich sollten Braut und Bräutigam jeweils ein eigenes Horoskop bekommen. Wenn Sie Inspiration suchen, dann empfehlen wir Ihnen unsere Horoskop-Sammlung in unserer Textdatenbank. Die Rubrik Vermischtes kann noch viele weitere Inhalte aufgreifen. Lassen Sie einfach Ihrer Kreativität freien Lauf und bringen Sie dort unter, was in keinen anderen Bereich passt, in Ihrer Hochzeitszeitung aber nicht fehlen soll.

Humorvolles und Hochzeitsrätsel

Hochzeitszeitung Beispiel HochzeitsrätselSorgen Sie zwischendurch für Lacher bei den Gästen, indem Sie humorvolle Inhalte kreieren. Haben Sie schon einmal beim Lesen der Kleinanzeigen in einer Zeitung herzlich gelacht, weil eine Formulierung so ungünstig gewählt war, dass sie doppeldeutig ausfiel? Genau das lässt sich auch in der Hochzeitszeitung umsetzen. Erstellen Sie hierzu lustige und amüsante Anzeigen, bei denen zum Beispiel der Mann seine Frau gegen einen Fernseher eintauschen will, oder die Frau ihren Mann meistbietend als Arbeitskraft verleiht. Wenn Sie hierbei die Namen von Braut und Bräutigam einsetzen, dann wird es besonders lustig.

Hochzeitsrätsel sind ebenso ein unterhaltsamer Bestandteil einer Hochzeitszeitung und lassen sich mit etwas Geschick schnell erstellen. Praktisch ist zum Beispiel auch der Hochzeitsrätsel-Generator in unserer Freeware. Mit ihm erstellen Sie in Kürze ein individuelles Hochzeitsrätsel und unterhalten die Leser der Zeitung mit einer kniffligen und lustigen Aufgabe. Ein solches Rätsel sollte in der Größe einer ganzen Seite eingeplant werden. Schließlich müssen sich die Felder des Rätsels gut ausfüllen lassen und die Fragestellungen gut lesbar sein. Vergessen Sie aber nicht, die Auflösung an anderer Stelle in der Hochzeitszeitung zu platzieren.

Glückwünsche

Hochzeitszeitung Beispiel GlückwünscheAuch wenn eine Hochzeitszeitung häufig von einem kleinen Kreis konzipiert und gestaltet wird, sollten Freunde, Verwandte und Arbeitskollegen nicht zu kurz kommen. Geben Sie ihnen die Möglichkeit, ihre Glückwünsche an das Brautpaar zu formulieren. Eine Glückwunschseite ist das ideal Mittel hierzu. Lassen Sie sich von den Brauteltern oder Trauzeugen eine Gästeliste aushändigen. Idealerweise enthält die Gästeliste E-Mail Adressen und Telefonnummern der Gäste, so dass Sie sie einfach und schnell kontaktieren können. Alle Glückwünsche platzieren Sie übersichtlich auf einer kompletten Doppelseite. Sollte der Platz nicht ausreichen, dann planen Sie mehrere Seiten ein.Vergessen Sie aber nicht, zu jedem Glückwunsch auch den Namen des Gratulanten zu nennen.

Eine Glückwunschseite erinnert von der Gestaltung her etwas an eine Fotocollage. Statt Bilder werden Texte entsprechend angeordnet. Unterschiedliche Schriftarten, Rahmen oder Schatteneffekte sind kreative Stilmittel, mit denen sich eine Glückwunschseite noch weiter aufpeppen lässt. In unserer Software finden Sie entsprechende Vorlagen.

Rückseite/Impressum

Hochzeitszeitung Beispiel RückseiteDas Ende ist nah und sollten Sie bei der Gestaltung der Reihenfolge in unserem Beispiel gefolgt sein, so dürften inzwischen einige Wochen spannende und abwechslungsreiche Arbeit hinter Ihnen liegen.
Die Rückseite einer Hochzeitszeitung ist in der Regel sehr einfach aufgebaut und orientiert sich vom Design her häufig am Titelblatt. Titelblatt und Rückseite bilden sozusagen eine optische Einheit. Nutzen Sie die Rückseite für einige abschließende Worte oder einen humorvollen Ausblick. Wie wäre es mit einer Einladung zur Silberhochzeit in 25 Jahren? Oder haben Sie noch ein passendes Fotos des Brautpaares, das sich als abschließender Gruß an die Hochzeitsgäste eignet?

Die Rückseite ist aber auch der ideale Platz, um das Redaktionsteam zu ehren. Die Leser sollen schließlich erfahren, wer hinter der vielen Arbeit steckt und sich die Nächte am Computer um die Ohren geschlagen hat. Beispiele für gelungene Rückseiten finden Sie in unserer Software bereits fertig gestaltet und zum direkten Einfügen. Auch hier sind natürlich Anpassungen und Abwandlungen jederzeit möglich.

Zusätzliche Gestaltungsinhalte

Hochzeitszeitung GestaltungsinhalteSparen Sie sich die langwierige Suche im Web! Wir haben viele Gestaltungsinhalte für Sie zusammengestellt. Die ideale Basis für kreatives Gestalten.

Gestaltungsinhalte >

Kreative Designvorlagen

Vorlagen HochzeitszeitungSie benötigen keine Ausbildung zum Grafikdesigner. Unsere kreativen
Designvorlagen nehmen Ihnen viel Arbeit ab!

Designvorlagen >

Kostenlose Software

Hochzeitszeitungs-SoftwareMit unserer kostenlosen Hochzeits-Software erstellen Sie frustfrei Ihre erste Hochzeitszeitung. Inklusive vieler Vorlagen, Cliparts, Texte und Karikaturen!

Software >