Das Magazin bei Die Hochzeitsdrucker

Photoshop Grundlagen: Die Tonwertkorrektur

Sie haben den ganzen Tag Fotos von Ihrer Hochzeit und der Party gemacht und stellen im Nachhinein beim Anschauen am Computer fest, dass sie entweder zu dunkel, zu hell oder farblos erscheinen? Im ersten Moment erscheint das ärgerlich, schließlich haben Sie bei einer Hochzeit keine zweite Chance, um schöne Fotos zu machen. Sie müssen sich jedoch keine Sorgen um die Qualität Ihres Hochzeitsbuchs machen, denn auch schlecht belichtete Bilder lassen sich nachbearbeiten und nachträglich optimieren. Um Ihre Hochzeitsbilder für ein Hochzeitsbuch ins beste Licht zu rücken oder ihnen einfach den letzten Schliff zu verleihen, können diese einfachen Schritte durchgeführt werden.

Arbeiten mit dem Histogramm

Bildoptimierung Histogramm

Photoshop hält ein sehr praktisches Tool bereit, um die Tonwerte Ihres Fotos auszumessen und jeder Zeit im Blick zu behalten. Das Histogramm (Menü > Fenster > Histogramm) bildet die Tonwerte aller im Bild vorkommenden Pixel ab – ganz links in der Anzeige sind die schwarzen Bildanteile repräsentiert (Tonwert 0), welche über die Mitteltöne bis in die ganz hellen Töne und somit den weißen Bildanteilen verlaufen (Tonwert 255). Die Höhe der Balken zeigt an, wie oft ein Tonwert im Bild vorkommt.

Histogramm zu hell

Dieses Hochzeitsbild ist überbelichtet und würde in einem Hochzeitsbuch nicht gut zur Geltung kommen.

Histogramm zu dunkel

Das Bild ist zu dunkel für ein ansehnliches Hochzeitsbuch.

Histogramm ausgeglichen

Hier ist das Hochzeitsbild gut ausgeleuchtet – das Histogramm ausgewogen.

Das Histogramm gibt Ihnen also Informationen über die Helligkeitswerte des Fotos. Allerdings sollten Sie auch Ihren eigenen Augen vertrauen, denn das Histogramm wertet nur die Tonwerte aus, nicht das Motiv.

Korrektur der Tonwerte

In vielen Fällen lassen sich die Hochzeitsbilder schon durch die Korrektur-Automatiken von Photoshop anpassen (Menü > Bild > Auto-Kontrast, Auto-Farbton). Wenn Sie jedoch eine genauere Anpassung vornehmen möchten, dann lässt sich dies durch die Tonwertkorrektur erreichen (Menü > Bild > Korrektur > Tonwertkorrektur).

Photoshop Tonwertkorrektur
 
Auch hier ist wieder das Histogramm zu sehen, jedoch können Sie es nun bearbeiten. Achten Sie hierbei darauf, dass ein Häkchen vor „Vorschau“ gemacht ist, damit Sie die gemachten Änderungen gleich am Originalbild verfolgen können.

Beim Klicken des Buttons „Automatisch“ errechnet Photoshop die optimalen Tonwerte für das Foto, die auch noch manuell von Ihnen mit den drei Reglern unter dem Histogramm angepasst werden können.

Korrektur der Farbsättigung

Nun erscheint Ihnen das Hochzeitsbild immer noch zu farblos, oder Sie möchten einen störenden Farbstich neutralisieren? Das kann ganz einfach über „Farbton/Sättigung“ (Menü > Bild > Korrektur > Farbton/Sättigung) erreicht werden.

Bildoptimierung Farbsättigung

Um die Sättigung und die Helligkeit einzustellen, ziehen Sie den jeweiligen Regler, bis der gewünschte Effekt der Sättigung und Helligkeit erreicht ist.

Einen Farbstich im Bild können Sie einfach über den „Farbton“-Regler ändern. Seien Sie mit diesen Einstellungen jedoch immer vorsichtig und beobachten Sie genau die Veränderung in Ihrem Foto, um einer Verfälschung oder einer unnatürlichen Wirkung des Fotos vorzubeugen. Weniger ist in vielen Fällen mehr, um das Beste aus Ihren schönsten Hochzeitserinnerungen herauszuholen. Nachdem Sie Ihre Hochzeitsfotos auf diese Weise bearbeitet haben, lässt sich mit ihnen schnell ein schönes Hochzeitsbuch zusammenstellen.

< Zurück
Hochzeitszeitungen von Die Hochzeitsdrucker
 
Software-Download