Das Magazin bei Die Hochzeitsdrucker

Spektakuläre Gefährte für den Weg zum Standesamt

Ein wichtiger Punkt in der Planung einer Hochzeit ist das Fahrzeug, mit dem Braut und Bräutigam – in der Regel getrennt voneinander – zum Standesamt oder in die Kirche fahren und später gemeinsam zur Location der Hochzeitsfeier gefahren werden. Von der klassischen Kutsche bis zum ausgefallenen Helikopterflug ist alles möglich. Jedenfalls dann, wenn das Hochzeitsbudget es hergibt. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle einige Möglichkeiten vor. 

Klassisch und romantisch: die Hochzeitskutsche

Wenn Sie eine romantische Märchenhochzeit planen, dann ist eine Kutsche unverzichtbar. Die Braut wird meistens schon mit der Kutsche zur Eheschließung gefahren und im Anschluss daran fahren Braut und Bräutigam gemeinsam zu ihrer Feier. Viele Reiterhöfe und Gestüte bieten solche Kutschfahrten zur Hochzeit an. Besonders schön wird es, wenn neben der Hochzeitskutsche zum Beispiel noch Planwagen mit Pferden für die Hochzeitsgäste organisiert werden. Auf diese Weise können alle gemeinsam den Weg zum Veranstaltungsort antreten.

Kutsche als Hochzeitsgefährt

Edel und modern: die Limousine

Deutlich einfacher und meistens sogar günstiger ist das Anmieten einer Limousine. Auch sie kann gleich doppelt genutzt werden und zunächst die Braut zum Standesamt oder in die Kirche und später dann das Brautpaar zur Feier fahren. Viele Autovermietungen bieten auch Limousinen inklusive Fahrer an. Eine Buchung sollte jedoch rechtzeitig vor der Feier vorgenommen werden, um auf Nummer Sicher zu gehen und eventuell sogar von einem günstigen Frühbucherpreis zu profitieren.

Limousine zur Hochzeit

Oldschool: der Oldtimer

Immer beliebter wird auch die Fahrt mit dem Oldtimer am Tag der Hochzeit. Hier müssen häufig Freunde oder Bekannte einspringen und ihren Schatz auf vier Rädern für den Tag der Hochzeit zur Verfügung stellen. Zumindest in größeren Städten gibt es jedoch auch Unternehmen, die die beliebtesten Oldtimer zur Miete anbieten. Bei der Wahl des Oldtimers sollte jedoch bedacht werden, dass unter Umständen ein üppiges Brautkleid darin Platz finden muss. Zu klein sollte der Wagen daher nicht ausfallen.

Oldtimer als Hochzeitswagen

Spektakulär: von Helikopter bis Heißluftballon

Eine Anreise zum Ort der Trauung in der Luft ist natürlich ein spektakulärer Auftritt. Wenn der Bräutigam aus dem Helikopter steigt und die Braut mit dem Heißluftballon anreist, dann sind die meisten Hochzeitsgäste sicherlich beeindruckt. Wer so spektakulär zur eigenen Hochzeit reisen möchte, der muss jedoch ein großes Budget hierfür einplanen und sollte so früh wie möglich mit der Planung beginnen.

Lustig und originell: die Rikscha

Es kann sehr charmant sein, wenn sich das Brautpaar selbst nicht so ernst nimmt und entsprechend amüsant zur Hochzeitsfeier anreist. Während die Braut in ihrem üppigen Kleid zum Beispiel in der Rikscha reist, kann der Bräutigam auf dem geschmückten Fahrrad zum Standesamt kommen oder sich von guten Freunden in einer Sänfte tragen lassen. Manchmal können hierbei auch die Hobbys der Brautleute aufgegriffen werden. Motorradfans kommen natürlich mit dem Bike und begeisterte Rollschuhfahrer treiben vor der Trauung schnell noch etwas Sport und treffen rollend am Standesamt ein. Der Kreativität sind bei der Wahl des geeigneten Gefährts für den Hochzeitstag kaum Grenzen gesetzt.

< Zurück
Hochzeitszeitungen von Die Hochzeitsdrucker
 
Software-Download