Das Magazin bei Die Hochzeitsdrucker

Hochzeitsrezept der Woche: Orangen-Tiramisu

Die Krönung des Essens ist immer das Dessert. Es soll der stimmige Abschluss zum Menü sein und die Gaumen mit einer fruchtigen und süßen Note verwöhnen. Im Sommer sollte es dabei jedoch nicht zu mächtig sein. Unter den Nachspeisen gehört das Tiramisu zu den Klassikern, ist vielen Paaren jedoch zu mächtig für eine Hochzeit im Spätsommer. In abgewandelter Form ist es jedoch die ideale Süßspeise für einen milden Spätsommertag. Saftige Orangen haben eine milde Süße, schmecken fruchtig und erinnern an südliche Urlaubsländer. Organgen-Tiramisu ist auf jeder Hochzeit ein Nachtisch, der sicherlich schnell verspeist sein wird.

Zutaten

500 g Orangen
300 g Joghurt
200 g Sahne
100 g Zucker
1 EL Zitronensaft
7 EL Orangensaft
75 g Löffelbiskuits
1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

Zuerst werden der Saft und 70 Gramm des Zuckers in einem Topf aufgekocht, bis ein dünner Sirup entsteht. Sie erkennen die richtige Konsistenz daran, dass der Sirup Blasen bildet. Dann nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen den Sirup abkühlen.

In dieser Zeit wird die Creme für das Orangen-Tiramisu angerührt. Hierzu vermengen Sie den Joghurt und den Rest des Zuckers. In einer anderen Schüssel schlagen Sie die Sahne mit dem Vanillezucker steif und heben Sie dann unter die Joghurtmasse.

Jetzt werden die Orangen zuerst geschält und dann in Filets geschnitten. 150 Gramm der Filets müssen anschließend püriert werden. Geben Sie eine Prise Zucker hinzu, wenn Sie es lieber süß mögen und lassen Sie den Zucker weg, wenn das Orangen-Tiramisu herber werden soll. Danach wird das Püree im Kühlschrank kaltgestellt.

Jetzt beginnen Sie damit, das Orangen-Tiramisu zu schichten. Auf den Boden einer Auflaufform verteilen Sie dünn einen Teil der Joghurtcreme. Darauf legen Sie die Löffelbiskuits und übergießen Sie anschließend mit dem abgekühlten Sirup. Obenauf werden die nicht pürierten Orangenfilets verteilt. Abschließend wird die restliche Joghurtcreme auf den Filets verstrichen und das Orangen-Tiramisu für mehrere Stunden in den Kühlschrank gestellt.

Vor dem Servieren wird das Orangenpüree als oberste Schicht auf das Tiramisu gestrichen. Wer mag, der kann Zimt obenauf streuen oder Orangenscheiben als Dekoration auflegen.

Unser Tipp: Für eine Hochzeitsfeier kann es praktischer sein, das Orangen-Tiramisu in Gläsern anzurichten, damit sich die Gäste einfacher eine Portion vom Buffet nehmen können.

< Zurück
Hochzeitszeitungen von Die Hochzeitsdrucker
 
Software-Download