Das Magazin bei Die Hochzeitsdrucker

Brautpaar verliert den Boden unter den Füßen

Denkt man im Vorfeld über die möglichen Katastrophen einer Hochzeit nach, dann fallen einem spontan aufplatzende oder einreißende Brautkleider und Hochzeitsanzüge, explodierende Hochzeitstorten, handfeste Schlägereien unter den Gästen und Torschlusspanik beim Ja-Wort ein. Sicherlich denkt jedoch kein angehendes Brautpaar darüber nach, dass es vielleicht den Boden unter den Füßen verlieren könnte. Was wie eine Redewendung klingt, wurde für ein Brautpaar in den USA jetzt feuchte Realität.

In Minnesota (USA) wollten Dan und Jackie Anderson kurz vor der Trauung noch schnell ein Foto zusammen mit den Hochzeitsgästen machen. Als Ort hierfür wurde ein malerischer Steg an einem See ausgewählt. Die schöne Landschaft zusammen mit den festlich gekleideten Hochzeitsgästen hätte sicherlich ein gutes Motiv abgegeben und das Foto wäre wahrscheinlich im Fotobuch gelandet. Brautpaar und Hochzeitsfotograf haben ihre Rechnung jedoch leider ohne den Steg gemacht. Die wahrscheinlich schon recht alte Holzkonstruktion konnte die insgesamt 22 Personen nicht tragen und gab mitten im Fototermin nach. Mit sich riss der Steg einen Großteil der 22 Personen. Auch Braut und Bräutigam wurden noch vor der Trauung einer Wassertaufe unterzogen. Sie nahmen es aber scheinbar mit Humor, denn verlässlichen Quellen zufolge kam es nur gut eine Stunde nach dem Bad zum Ja-Wort in einem noch nicht wieder ganz trockenen Hochzeitskleid.

< Zurück
Hochzeitszeitungen von Die Hochzeitsdrucker
 
Software-Download